Lösungen in VR im B2B Workshop erarbeiten

Virtual Reality wird unlängst in Bereichen moderner Fertigungsprozesse (Stichwort Industrie 4.0) genutzt, um zum Beispiel Produktentwicklungszyklen zu verifizieren. Auch der Einsatz als Simulationssoftware in ausbildungsintensiven Berufen wie dem des Piloten stellt einen – nahezu perfektionierten – Zweig von VR-Konzepten dar. Sogar Militärs haben erste Pilotprojekte mit dem Sprung in künstliche Sphären gestartet. Für den heimischen „Durchschnittsnutzer“ stehen Kampfeinsatzplanung & Co. selbstverständlich nicht im Vordergrund: Aktuell finden insbesondere Möglichkeiten zur Kommunikation und Interaktion Beachtung.

So erhält ein Meeting beispielsweise durch die – wenn auch künstlich erzeugte – Anwesenheit aller Beteiligten einen gewissen Reiz: Die neue Technik als Novum begeistert und es entsteht das allseits geforderte „Wir-Gefühl“. Weitere Vorteile gegenüber dem „realen“ Treff lauten Flexibilität (freie Terminplanung), Budgetschonung (entfallene Reisekosten) und Krisensicherheit (unmittelbare Versammlungen).